Axel Springer bündelt die redaktionelle Autoexpertise der BILD-Gruppe



  • Presse /
  • Presseinformationen

  • Schrift vergrößern
  • Schrift verkleinern

16.06.17

Axel Springer bündelt die redaktionelle Autoexpertise der BILD-Gruppe

zur Übersicht Presseinformationen

Tom Drechsler wird Chefredakteur AUTO der BILD-Gruppe sowie Chefredakteur AUTO BILD / Bernd Wieland wird Chefredakteur „Neue Formate“ der AUTO BILD-Gruppe und verantwortet weiterhin AUTO BILD Klassik
  Tom Drechsler wird Chefredakteur des neuen redaktionellen Kompetenzcenters AUTO der BILD-Gruppe und Chefredakteur AUTO BILD © Axel Springer SE   Chefredakteur "Neue Formate" der AUTO BILD-Gruppe: Bernd Wieland © Axel Springer SE

Tom Drechsler, 52, bislang Stellvertreter der Chefredakteurin der BILD am SONNTAG, wird zum 1. August 2017 Chefredakteur des neu geschaffenen redaktionellen Kompetenzcenters AUTO, das vom Axel Springer Standort in Hamburg aus zukünftig Autothemen markenübergreifend für die Titel der BILD-Gruppe verantworten wird. Er trägt damit die übergeordnete redaktionelle Gesamtverantwortung sowohl für alle Titel der AUTO BILD-Gruppe als auch für die Autoressorts von BILD, BILD am SONNTAG sowie B.Z. und steuert insbesondere die Strategie sowie die redaktionellen Abläufe im Zusammenspiel von Print und Digital. Verlagsgeschäftsführer Auto, Computer & Sport ist weiterhin Dr. Hans Hamer.

Bernd Wieland, 57, bislang Chefredakteur AUTO BILD und AUTO BILD KLASSIK, wird zum gleichen Zeitpunkt Chefredakteur „Neue Formate“ der AUTO BILD-Gruppe und bleibt Chefredakteur von AUTO BILD KLASSIK. In seiner neuen Funktion wird er vor allem neue Titel, Projekte und Formate entwickeln und realisieren. Bernd Wieland ist es gelungen, die Marktführerschaft von AUTO BILD als Europas Nummer 1 weiter auszubauen, und er hat darüber hinaus das Wachstum der AUTO BILD-Gruppe maßgeblich vorangetrieben. So wurden die Titel AUTO BILD KLASSIK, AUTO BILD REISEMOBIL, MOTORREVUE und BIKE BILD erfolgreich eingeführt. Zudem hat er als Herausgeber von AUTO BILD DIGITAL den erfolgreichen digitalen Wachstumskurs verantwortet.

Julian Reichelt, Vorsitzender der BILD-Chefredaktionen und Chefredakteur BILD Digital: „In der neuen Aufstellung können wir aus dem Vollen schöpfen und unseren Lesern und Usern übergreifend für alle Titel der BILD-Gruppe ein noch breiteres Themenspektrum rund ums Auto anbieten. Mit Tom Drechsler übernimmt ein leidenschaftlicher Journalist und Blattmacher das redaktionelle Steuer der AUTO BILD-Gruppe. Er wird übergreifend das Zusammenspiel von Print und Digital der Titel und Marken weiterentwickeln und AUTO BILD mit Zukunftsthemen wie Elektromobilität und e-Connectivity weiter ausbauen. Bernd Wieland hat bewiesen, dass er die journalistische Kompetenz und das richtige Gespür für neue Erfolgsideen besitzt und auch weiß, wie man diese umsetzt. Ich freue mich, dass er seine Erfahrung nun noch stärker für neue Titel und Marken sowie die digitale Entwicklung der AUTO BILD-Gruppe einsetzen kann.“ 

AUTO BILD ist die weltweit größte Automobil-Medienmarke mit mehr als 50 Titeln in über 30 Ländern und mehr als 33 Millionen Lesern und Usern weltweit. Zur AUTO BILD Familie gehören die Fachmagazine MOTORSPORT, SPORTSCARS, ALLRAD, KLASSIK sowie REISEMOBIL. Auch digital ist AUTO BILD Marktführer in Europa: Neben der größten redaktionellen deutschen Automobil-Website, ihrer mobilen Version und Apps, gehören auch digitale Dienstleistungen, wie beispielsweise „clever-tanken.de“, zum Portfolio. Award-Verleihungen, wie DAS GOLDENE LENKRAD, Europas größte Auszeichnung für die besten Autoneuheiten, sind ebenfalls fester Bestandteil der Marke AUTO BILD. Seit 2013 vergibt AUTO BILD zudem gemeinsam mit COMPUTER BILD mit dem CONNECTED CAR AWARD einen der wichtigsten Branchenpreise für digitale Innovationen im Automotive-Bereich.
 

Chrisitan Senft Pressekontakt Axel Springer SE:
Christian Senft

Tel: +49 30 2591 77610