Axel Springer schließt Verkauf von aufeminin an Télévision Française 1 S.A. ab



  • Presse /
  • Presseinformationen

  • Schrift vergrößern
  • Schrift verkleinern

27.04.18

Axel Springer schließt Verkauf von aufeminin an Télévision Française 1 S.A. ab

zur Übersicht Presseinformationen

Axel Springer hat heute den Verkauf seiner Beteiligung an der aufeminin-Gruppe an Télévision Française 1 S.A. (TF1) abgeschlossen. Dabei wurde der Anteil von Axel Springer in Höhe von rund 78 Prozent mit insgesamt EUR 291,5 Millionen bewertet. Dies entspricht einem Multiple bezogen auf das auf Axel Springer Aktionäre entfallende EBITDA 2017 von ca. 15. Der Gesamtpreis umfasst auch die vertraglich vereinbarten Zinszahlungen durch TF1 an Axel Springer.

aufeminin und seine Tochterunternehmen bieten Onlineportale, Foren und Produktabonnements für vorwiegend weibliche Zielgruppen. In Deutschland betreibt aufeminin das Frauenportal gofeminin, das Gesundheitsportal Onmeda sowie die Abonnementbox My Little Box. Die Aktien der aufeminin S.A. sind im Compartment B der Börse Euronext Paris notiert.

Dr. Andreas Wiele, Vorstand Classifieds Media Axel Springer SE: „Mit Axel Springer als Mehrheitsaktionär haben sich Reichweite, Umsatz und Ergebnis der aufeminin-Gruppe vervierfacht. Gleichzeitig hat sich das Geschäft insbesondere mit seinem starken Fokus auf E-Commerce aus unseren strategischen Kernfeldern Content und Classifieds entfernt. Deshalb findet aufeminin mit dem Abschluss dieser wirtschaftlich sehr attraktiven Transaktion in TF1 einen neuen guten Eigentümer. Ich danke der Geschäftsführung unter der exzellenten Leitung von Marie-Laure Sauty de Chalon und dem ganzen Team herzlichst für viele Jahre äußerst erfolgreicher und angenehmer Zusammenarbeit.“

Pressekontakt Axel Springer SE:
Jorg Keller

Tel: +49 30 2591 77617