DGAP-Adhoc: Axel Springer AG: Axel Springer und General Atlantic vereinbaren künftige strategische Partnerschaft für Wachstumsoffensive im Online-Rubrikenbereich




  • Schrift vergrößern
  • Schrift verkleinern

06.03.12

DGAP-Adhoc: Axel Springer AG: Axel Springer und General Atlantic vereinbaren künftige strategische Partnerschaft für Wachstumsoffensive im Online-Rubrikenbereich

zur Übersicht Presseinformationen


Axel Springer AG / Schlagwort(e): Strategische Unternehmensentscheidung/Joint Venture

06.03.2012 12:53

Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung nach § 15 WpHG, übermittelt durch
die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

---------------------------------------------------------------------------

Berlin, 6. März 2012

Ad-hoc-Meldung nach § 15 WpHG

Axel Springer und General Atlantic vereinbaren künftige strategische
Partnerschaft für Wachstumsoffensive im Online-Rubrikenbereich

Axel Springer und der US-amerikanische Finanzinvestor General Atlantic
haben heute eine Vereinbarung in Bezug auf eine künftige 30-prozentige
Beteiligung von General Atlantic am Online-Rubrikengeschäft von Axel
Springer geschlossen.

Beide Unternehmen planen hierfür die Gründung einer neuen Gesellschaft mit
dem Namen Axel Springer Digital Classifieds GmbH und Sitz in Deutschland.
In das neue Gemeinschaftsunternehmen soll Axel Springer das französische
Immobilienportal SeLoger.com, das deutsche Immobilienportal Immonet und die
europäische Jobbörse StepStone einbringen. An der Axel Springer Digital
Classifieds soll Axel Springer als Hauptgesellschafter mit 70 Prozent und
General Atlantic mit 30 Prozent beteiligt sein.

Mit der Bündelung des Online-Rubrikengeschäfts in einer neuen,
eigenständigen Gesellschaft und der Aufnahme von General Atlantic als
Partner ist Axel Springer im Online-Rubrikengeschäft künftig noch besser
für organisches und akquisitorisches Wachstum aufgestellt.

Der Transaktion liegt eine Unternehmensbewertung der einzubringenden
Beteiligungen in Höhe von EUR 1,25 Mrd. zu Grunde. Im Zusammenhang mit der
Übertragung der Beteiligungen auf die neue Gesellschaft entstehen für Axel
Springer Zahlungsansprüche. Diese werden anschließend in
Darlehensforderungen zugunsten von Axel Springer in Höhe von insgesamt EUR
460 Mio. umgewandelt. Für den Erwerb der 30-prozentigen Beteiligung wird
General Atlantic auf der Grundlage eines Eigenkapitalwerts von dann EUR 790
Mio. einen Kaufpreis in Höhe von EUR 237 Mio. an Axel Springer bezahlen.

Die Transaktion steht noch unter dem Vorbehalt einer vorherigen Anhörung
der zuständigen Arbeitnehmervertreter in Frankreich, der Ausübung eines
Optionsrechts durch Axel Springer und der Freigabe durch die zuständigen
Kartellbehörden.

Axel Springer AG
Axel-Springer-Straße 65
D-10888 Berlin

Investor Relations Kontakt:
Daniel Fard-Yazdani
Tel.: +49 (030) 2591-77425
daniel.fard-yazdani@axelspringer.de


06.03.2012 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche
Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
DGAP-Medienarchive unter www.dgap-medientreff.de und www.dgap.de

---------------------------------------------------------------------------

Sprache: Deutsch
Unternehmen: Axel Springer AG
Axel-Springer-Straße 65
10888 Berlin
Deutschland
Telefon: +49 (0)30 2591-77421
Fax: +49 (0)30 2591-77422
E-Mail: ir@axelspringer.de
Internet: www.axelspringer.de
ISIN: DE0005501357, DE0005754238
WKN: 550135, 575423
Indizes: MDAX
Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr
in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart

Ende der Mitteilung DGAP News-Service

---------------------------------------------------------------------------

Investorenkontakt: Claudia Thomé
Tel: +49 30 2591 77421